MASSIRONI | Manfredo

 

Manfredo Massironi, geb. 1937 und gest. 2011 in Padua, war gemeinsam mit Edoardo Landi, Toni Costa, Ennio Chiggio und Alberto Biasi Hauptvertreter der italienischen kinetischen  Kunst und OP- Art. In dem Manifest der von ihnen gegründeten Künstlergruppe „Gruppo N“ bezeichnen sie sich als „experimentierende Maler“, auf der Suche nach einer neuen Kunstdefinition für Malerei, Architektur, Skulptur und Industrieproduktion.

Leave a Comment