FRANCO | GRIGNANI

 

Der italienische Maler Franco Grignani (1908-1999) wuchs in Pavia, Mailand und Turin auf. Er war als Maler, ausgebildeter Architekt und Grafiker – meistens als freischaffender Künstler tätig. Seine künstlerischen Wurzeln hatte er in der Architektur, aber seine prägenden Interessen und sein Schaffen waren einem konstanten Experimentalismus im Bereich neuer Ästhetik und Visueller Kommunikation gewidmet. In seiner Kunst verwendete er Elemente der Pop-Art, vor allem aber der Op-Art.
Im Jahr 1964 wurden Arbeiten von ihm auf der documenta III in Kassel in der Abteilung Graphik gezeigt. Im Jahr 1994 war er Teilnehmer der 22. Biennale von São Paulo. Seine Werke wurden weltweit in zahlreiche öffentliche Sammlungen aufgenommen.